loader

Drei Efffs für ein Halleluja

fff.cologne geht an den Start: Kölner tun was für Klima und Nachhaltigkeit. Wir machen es sichtbar.
Köln-Blog, online seit 29. Februar 2020

Die Klimakatastrophe ist ein globales Phänomen. Was kann der Einzelne schon dagegen tun? Eine Menge! Und es ist gar nicht so schwer. In diesem bedingungslos konstruktiven Geiste habe ich mit meinem Kollegen Sebastian Züger einen Weblog gegründet: fff.cologne. Hier wollen wir versuchen, das übermenschliche Monster auf ein handlicheres Format zu schrumpfen und es auf diese Weise besser versteh- und hoffentlich auch beherrschbar zu machen.
Im Wesentlichen geht es auf fff.cologne um drei Fragen:

Wie konkret ist der Klimawandel in Köln und welche Initiativen und Unternehmen stellen ihm gute Ideen entgegen?
Was kann ich als Individuum praktisch tun, um meinen Beitrag für den Erhalt unserer Umwelt zu leisten?
Was tun andere in Köln? In Politik und Bürgerschaft, in Verwaltung und Wissenschaft, dafür oder dagegen?

Mehr zum Blog findet Ihr hier
fff.cologne

Eine Anschubfinanzierung für das Projekt haben wir von der Klimaschutzstelle der Stadt Köln im Rahmen von Smartcity Cologne erhalten.

Titelfoto: Sebastian Züger und Verena Maas beim Colabor-Neujahrsplausch 2020. Geschossen von: Simon Veith, nachhaltige Fotografie

Projektdetails

Kunde fff.cologne
2020
Social Media Feed, Stadt- & Quartiersentwicklung, Weblog
Address : http://www.fff.cologne

© 2017 Verena Maas