loader

CHANGEMAKER!

Die Filmreihe „Changemaker“ erzählt Geschichten über Menschen, die den Wandel in der Gesellschaft vorantreiben. Sie zeigt was entstehen kann, wenn Menschen kreative Ideen haben und sich Gleichgesinnte suchen, mit denen sie zukunftsfähige Projekte umsetzen.

Dieses Projekt konnte dank des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Künstlerstipendium „Auf geht’s“ 2022 entstehen. Die Reihe wird nach Abschluss des Stipendiums fortgesetzt.

 

#01 Parklet statt Parkplatz!
Nicklas, Jutta und Rosemarie sind zwar drei unterschiedliche Generationen, sie haben jedoch eines gemein: Sie lieben ihr Viertel! Und das ermutigte sie, sich der Nachbarschaftsinitiative anzuschließen. In einem bürgerlichen Viertel von Köln wurden zwei PKW- Parkplätze zugunsten eines Stadtmöbels (sog. Parklet, Sitzecke, aus Paletten gebaut) umgestaltet. Nicht nur ihre Lebensqualität haben die Anwohner und Anwohnerinnen für sich und andere verbessert, sondern auch das nachbarschaftliche Zusammenleben wurde positiv und nachhaltig beeinflusst.

   

#02 Selbstverständlich mit dem Rad!
Simone und Steffen geben alles, ihren unermüdlichen Einsatz für die nächste Generation in die Tat umzusetzen. Zusammen mit ihren 4 Kindern bewegen sie sich fast immer und am liebsten mit dem Fahrrad fort, und gründeten 2018 die Kidical Mass Köln. Die Initiative hat die Vision, dass sich alle Kinder und Jugendlichen sicher und selbständig mit dem Fahrrad bewegen können und fordern ein kinder- und fahrradfreundliches Köln, in denen es viele und vielfältige Freiräume zum Spielen und für ein soziales Miteinander zwischen allen Generationen geben kann. Bei den bunten Fahrraddemos erobern Radfahrende von 0 bis 99 Jahren die Straßen.

 

#03 Hocker für Alle!
Rejane und Judith lieben es, handwerklich zu arbeiten. Außerdem gestalten sie gerne ihre Stadt. Möbel gibt’s nicht nur für die eigene Wohnung. Nein, auch eine Stadt braucht schönes Mobiliar. In diesem Sinne fanden im Mai 2022 engagierte Kölner zum Hockerbau-Workshop in einem bunt-gemischten Kölner Stadtviertel zusammen. Es wurde geschliffen, gehämmert und gelacht, die Späne flogen und die Ideen flossen, wie die Straßen neu gestaltet werden könnten. Auf der Lebensader des Veedels gibt es nämlich kaum Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen und gegenseitigem Austausch einladen. Aber dank Rejane und Judith gibt es nun viele neue Ideen und außerdem bequeme Hocker, nicht nur für Ida und Lotta.

(Videos ab 10.11.2022)

 

gefördert mit den Mittel des MKW, 2022

Project Details

© 2017 Verena Maas